Schilddrüsenunterfunktion - kein Hinderungsgrund für das Abnehmen

Abnehmen trotz Schilddrüsenunterfunktion

Fast zehn Prozent der Frauen in Deutschland leiden an einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose). Selten ist diese Form der Schilddrüsenerkrankung angeboren. Meist entsteht sie während der Schwangerschaft aufgrund von Änderungen im Hormonhaushalt der Frau. Auch Jodmangel kann eine Ursache sein. Die Funktion der Schilddrüse hat Auswirkungen vor allem auf das Herz-Kreislauf-System, die Verdauung und das Wachstum.

Die Schilddrüsenunterfunktion führt dazu, dass weniger Schilddrüsenhormone produziert werden. Dies hat Einfluss auf den Stoffwechsel, der langsamer wird. Das kann sich dann in Symptomen wie Müdigkeit, Antriebsschwäche oder Verstopfung äußern. Viele betroffene Frauen klagen besonders über ästhetische Probleme. Insbesondere Gewichtszunahme, teigig verdickte Haut und trockene oder ausfallende Haare sind hier die Stichworte. Manche Frauen bekommen eine tiefere, heisere Stimme. In seltenen Fällen bildet sich ein Kropf.

Seltener ist eine sogenannte Schilddrüsenüberfunktion. Diese entsteht hauptsächlich während der Menopause. Die Schilddrüsenüberfunktion wirkt sich stärker auf den Kreislauf aus. Typische Symptome sind vermehrtes Schwitzen, schneller Pulsschlag und höherer Blutdruck. Auch Händezittern und Muskelschwäche wird oft von Betroffenen beklagt, ebenso wie innere Unruhe, Schlaflosigkeit und Konzentrationsstörungen. Im Unterschied zur Schilddrüsenunterfunktion führt die Überproduktion aber eher zu Gewichtsverlust anstatt zu Gewichtszunahme.

Eine Schilddrüsenunterfunktion kann im allgemeinen gut behandelt werden. So gibt es medizinische Iodid-Tees in verschiedenen Stärken, die helfen können, die Schildrüsenfunktion wieder zu normalisieren. Richtig eingestellt, kann man damit ganz normal weiterleben. Eine andere häufig eingesetzte Therapie Form ist die Gabe von L-Thyroxin-Tabletten. L-Thyroxin ist ein Schilddrüsenhormon. Hier kann es kompliziert sein, die richtige Dosierung zu finden. Bis das gelungen ist, können Nebenwirkungen auftreten, die an die oben beschriebenen Symptome der Schilddrüsenüberfunktion erinnern.

Kann man trotz einer Schilddrüsenunterfunktion abnehmen?

Laut Dr. Volker Manz, Ernährungsexperte und Mitgründer des SI Ernährungsinstituts, ist eine Schilddrüsenunterfunktion kein Grund, nicht abnehmen zu können: “Eine erkannte Schilddrüsenunterfunktion kann meist gut behandelt werden”, so Dr. Manz. “Als Argument für Übergewicht ist es in vielen Fällen daher eher vorgeschoben. Denn sobald eine Schilddrüsenunterfunktion behandelt wird, fallen die Symptome weg. Eine Gewichtszunahme hat dann nichts mit der Schilddrüse zu tun. Eher sind Nachwirkungen der Schwangerschaft oder schlicht falsche Ernährung und ein verlangsamter Stoffwechsel die Ursache.”

Beim SI Ernährungsinstitut würde das Vorhandensein etwaiger Schilddrüsenerkrankungen jedoch stets in der Anamnese erfasst, erläutert Dr. Manz: “Insbesondere im Hinblick auf eine Hashimoto-Erkrankung müssen wir das wissen, um unser Abnehmprogramm entsprechend anzupassen”. Bei Hashimoto-Patienten würde das SI Ernährungsinstitut einen anders dosierten Stoffwechselbooster verabreichen. “Alle anderen Patienten mit Stoffwechselfunktionsstörungen”, betont Dr. Manz, “können, wenn sie entsprechend behandelt werden, mit unserer Hilfe problemlos abnehmen.”

Abnehmwillige mit Schilddrüsenunterfunktion erhielten im Rahmen ihres Abnehmprogramms eine individuell auf sie abgestimmte Diät auf Basis eines persönlichen Ernährungsplans. “Hier achten wir darauf, dass die zu verwendenden Lebensmittel einen hohen Eisengehalt haben und viel Jod sowie Omega-3-Säuren enthalten ,” so Dr. Manz. Der Erfolg der metabolicSlim-Stoffwechseltherapie beruhe auch darauf, mit der richtigen Ernährung alle vom Körper benötigten Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente aufzunehmen. Nur so werde eine optimale Funktionsfähigkeit des Organismus erreicht, weiß Dr. Manz: “Stellen Sie sich das vor wie bei einer Bettdecke. Wenn die zu kurz ist, haben sie kalte Füße oder erkälten sich am Hals. Genauso ist das mit Ihrer Ernährung. Nur wenn Ihre Ernährung eine lückenlose Nährstoffdecke bietet, kann ihr Körper optimal funktionieren.” Und dann nehme man nicht nur schnell überschüssige Fettpolster schnell ab. Man fühlt sich auch insgesamt gesünder, fitter und vitaler, so der Abnehmexperte. “Und das gilt für Menschen mit erkannter Schildrüsenunterfunktion ebenso wie für jeden anderen Mensch”, betont Dr. Manz. “Mit sachkundiger medizinischer Begleitung und einem passgenauen Ernährungsplan nehmen Sie auch mit einer Hypothyreose einfach und langfristig ab.”

rellify | 17/05/2022

Was sagen Sie zu diesem Rezept?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.